2. Rhein-Main Multiversum – 3. Spiel gegen Dämonen

Was soll ich sagen, wenn es darum geht alle Dämonen als Gegner zu bekommen, dann habe ich gewonnen. 2 von 2 von 19 möglichen Gegner!Nachdem mein Gegner 10 min zu spät kam und auch noch Dämonen spielte, ahtte ich bereits genug. Neben den obligatorischen Bluthunden war diesmal allerdings mehr PSI im Spiel, da es 3 geflügelte Dämonen gab inkl. dem Herrscher des Wandels.

Eine Liste kann ich leider nicht posten, da diese nur digital vorlag, etwas was ich auch nicht mag. Immerhin hat mein Gegner alles brav notiert und sogar Zettel verteilt, somit konnte ich immer sehen welche PSI-Kraft gerade auf wem lag.

Gespielt wurde wieder die erste Mission:

Spiel 1 (Aufstellung ist Aufmarsch):

Primäres Missionsziel:

5 Marker: Beginnend mit Spielzug 2 gibt jedes gehaltene Missionsziel 2 Siegpunkte pro Runde am Ende des Spielzuges

Sekundäre Missionsziele:

+1 Siegpunkt für Tötet den Kriegsherr
+1 Siegpunkt für King of the Hill
+1 Siegpunkt für Durchbruch

Das Spiel ist ebenso schnell erzählt wie das zweite, denn ich hatte nicht wirklich eine Chance.

Bluthunde waren recht schnellGeschichte, aber die fliegenden Dämonen besorgten dann den Rest. Hier verlor ich ebenso 08:12.

Am Ende reichte es nur zu Platz 13 von 20 und ich frage mich warum immer Dämonen…

HIer noch ein paar Bilder:

IMG_1885

IMG_1886

IMG_1887

IMG_1888

IMG_1889

IMG_1890

 

 

2 comments for “2. Rhein-Main Multiversum – 3. Spiel gegen Dämonen

  1. Marcus
    April 23, 2014 at 6:05 pm

    Interessante Berichte und trotz zweier so übler Missmatches 13. zu werden ist doch ein klasse Ergebnis!

    • Chris
      April 26, 2014 at 8:04 am

      Jo das stimmt, zumindest habe ich mich Händen und Füssen gewehrt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*